Corona Infos & Massnahmen

Neue Regelungen gültig ab 20.12.2021

Liebe Gäste

Der Bundesrat verschärft per 20. Dezember 2021 die Massnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. 

Für Gottesdienste (auch bei Trauerfeiern und Hochzeiten) bis 50 Personen gilt: Kontaktdaten, Maskenpflicht, Abstand halten.

Ab 50 Personen: Zutritt nur mit 2G-Zertifikat (Zugang nur für geimpfte und genesene Personen) und Schutzmaske (Maskenpflicht ab 12 Jahren).

Bitte bringen Sie das Zertifikat und einen amtlichen Ausweis mit Foto mit, halten Sie sie zum Vorzeigen parat.

Es gilt weiterhin eine Maskenpflicht und eine Sitzpflicht bei der Konsumation. Für Veranstaltungen mit mehr als 300 Personen draussen gilt weiterhin die 3G-Regel. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren müssen bei sportlichen oder kulturellen Aktivitäten in öffentlich zugänglichen Innenräumen von Einrichtungen und Betrieben keine Gesichtsmaske tragen.

-Auf die Hygienemassnahmen ist weiterhin strikt zu achten.

 

Wir bauen auf unsere starke Gemeinschaft: «Denn Gott hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit gegeben, sondern den Geist der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.» (2. Tim 1,7).

Fürenand im Baselland

Nach oben

Kontaktaufnahme trotz Corona? Für mehr Infos, bitte aufs Bild drücken...

Trotz der sich immer wieder ändernden Situation, versuchen wir Sie auf dem Laufenden zu halten. Besuchen sie darum regelmässig unsere Homepage. Denn je nach dem müssen Sie damit rechnen, dass geplante Anlässe kurzfristig doch noch abgesagt werden müssen.

Bei Fragen oder Unsicherheiten rufen Sie bitte folgende Nr. an:  061 813 05 35 (Pfarramt) oder 079 206 03 61 (Pfarrer Lukas Michel).

Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme, Ihr Verständnis und Mittragen in dieser aussergewöhnlichen Zeit. Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit.

 

 

Beim Auftreten von Krankheitssymptomen (Fieber und Husten) gilt für alle Mitarbeitenden, KirchenbesucherInnen, sowie weiteren kirchlich Engagierten: Melden Sie sich umgehend bei Ihrer Ärztin, Ihrem Arzt oder der zuständigen Gesundheitsbehörde. Bleiben Sie unbedingt zu Hause, um eine Übertragung zu verhindern. Informieren Sie Ihren Arbeitgeber bzw. Ihre Anstellungsbehörde. Informieren Sie Ihre Kirchgemeinde bzw. alle Kirchgemeinden, die Sie in den letzten zwei Wochen vor Auftreten der Symptome besucht haben.

 

Empfehlungen des Kirchenrats

10 Fragen – 10 Antworten

Info Coronavirus Basel-Landschaft

Info Bundesamt für Gesundheit BAG

Nach oben

Hilfsangebote

 

 

Nach oben