Weltgebetstag

Weltgebetstagsfeier vom Freitag, 6. März 2020

 

«Steh auf, nimm deine Matte und geh deinen Weg!»

Wie immer am 1. Freitag im März wird weltweit der Weltgebetstag von Christen in aller Welt durchgeführt. Dieses Mal sind es Frauen aus christlichen Gemeinden in Zimbabwe, die die Liturgie verfasst haben.

Jährlich feiern Christinnen und Christen am ersten Freitag im März in über 170 Ländern der Welt den ökumenischen Gottesdienst zum Weltgebetstag. Die Liturgie für das Jahr 2020 wurde von Frauen aus Zimbabwe erarbeitet und steht unter dem Motto "Rise! Take your mat and walk“. Ein Motto zur Ermutigung der Menschen dieses Landes, in dem Hunger und Arbeitslosigkeit weit verbreitet sind.

Zimbabwe hat als Binnenstaat im südlichen Afrika eine wechselvolle Geschichte erlebt. Als ehemals britische Kolonie Rhodesien erlangte das Land ab 1980 die Unabhängigkeit. Damit verbanden sich in der Folge jedoch gravierende wirtschaftliche Schwierigkeiten sowie eine langjährige diktatorische Regierungsführung, die erst im November 2017 durch das Militär beendet wurde. Als einst recht prosperierendes afrikanisches Land hat Zimbabwe aktuell mit zahlreichen Nachwirkungen der langjährigen Misswirtschaft und einer schweren Wirtschaftskrise zu kämpfen. Das grossmehrheitlich christlich geprägte Land steht also vor grossen Herausforderungen, in denen auch die Kirchen nach ihrer Rolle und glaubwürdigen Formen des Glaubens suchen.

Lassen wir uns von der Liturgie der Weltgebetstagsfrauen aus Zimbabwe inspirieren und tauchen in die Lebenswelt der Menschen dieses Landes ein.

Auch wir, die Gruppe ‚Freies Reden‘ unter der Leitung von Gertraude Greub, gestalten den Weltgebetstag und sie sind herzlich eingeladen. Mit einem gemütlichen Apéro.

Wann: 6. März 2020, 19.30 Uhr

Wo: Pfarrhauskeller Arisdorf, Hauptstrasse 66