Angebote

Volksabstimmung über die neue Kirchenverfassung der Reformierten Kirche Baselland

Die Kirchenverfassung der Reformierten Kirche Baselland wurde einer Totalrevision unterzogen. Im November 2019 wurde sie von der Synode in Zweiter Lesung einstimmig verabschiedet. Am Sonntag, 17. Mai 2020 sind die reformierten Mitglieder aufgerufen, über die neue Kirchenverfassung abzustimmen. Der Kirchenrat und die Synode empfehlen ein Ja zur neuen Verfassung.

Rund 68 Jahre alt ist die aktuell geltende Kirchenverfassung der Reformierten Kirche Baselland – sie datiert vom Juli 1952. In den vergangenen Jahrzehnten erwies sie gute Dienste. Doch nun ist sie ist in die Jahre gekommen. Aus diesem Grund wurde der Kirchenrat im Sommer 2016 von der Synode beauftragt, die Kirchenverfassung einer Totalrevision zu unterziehen.

Die Kirchenverfassung ist das Grundgesetz der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons Basel-Landschaft. Darin werden die Aufgabe und Zugehörigkeit, der Aufbau und die Organisation, die Befugnisse der kirchlichen Organe und Grundsätze des Haushalts sowie die mit der Mitgliedschaft verbundenen Rechte geregelt.

Die neue Verfassung soll mit ihren 20 Paragraphen einen zeitgemässen Rahmen für aktuelle Herausforderungen schaffen. Sie trägt den gesellschaftlichen und kirchlichen Entwicklungen und Veränderungen der vergangenen Jahrzehnte Rechnung. Verschiedene Dinge werden neu oder anders geregelt als in der aktuellen Kirchenverfassung. «Bewährtes bleibt erhalten, aber gleichzeitig wird der Weg bereitet, dass wir als Kirche flexibler werden», sagt Kirchenratspräsident Pfarrer Christoph Herrmann. «An unserem Auftrag – der Verkündigung des Evangeliums in Wort und Tat – ändert sich nichts. Und wir nehmen auch weiterhin unsere gesellschaftliche Verantwortung als öffentlich-rechtliche Institution wahr, in dem wir für die gesamte Bevölkerung da sind, nicht nur für unsere Mitglieder.»

Ein wichtiges Merkmal und ausgewählte Neuerungen der Kirchenverfassung

Eine Kirchenverfassung ist nicht nur oberstes kirchliches Grundgesetz. Diese Überzeugung wird in der bisherigen Kirchenverfassung zum Ausdruck gebracht und soll auch in der neuen spürbar bleiben. Mit der Präambel und dem auf unser Fundament verweisenden Bibelzitat «Ein anderes Fundament kann niemand legen als das, welches gelegt ist: Jesus Christus» (1. Korinther 3,11) wird dem Umstand Rechnung getragen, dass es sich bei der Verfassung um eine kirchlich-theologische Grundlage handelt.

Mit der neuen Verfassung wird die rechtliche Grundlage für eine freie Kirchgemeindewahl ausserhalb der Wohnsitzkirchgemeinde gelegt. Die genauen Regelungen müssen dann in der Kirchenordnung festgelegt werden. Das Stimm- und Wahlrecht kann neu auch durch ausländische Mitglieder unserer Kirche ohne Wartefrist ausgeübt werden. Die Fusion von Kirchgemeinden wird vereinfacht. Zudem können neben den bisherigen Kirchgemeinden auch nicht an ein Territorium gebundene Kirchgemeinden entstehen und Teil der Landeskirche werden.

Erste kirchliche Volksabstimmung seit 20 Jahren

Die Volksabstimmung zur neuen Verfassung am 17. Mai 2020 ist die erste seit 20 Jahren in der Reformierten Kirche Baselland. Alle reformierten Mitglieder ab 16 Jahren sind aufgerufen, über die neue Kirchenverfassung abzustimmen. Der Kirchenrat und die Synode empfehlen ein Ja zur neuen Verfassung.

Link Kirchenverfassung Abstimmung 2020

Nach oben

Weltgebetstagfeier am Freitag, 6. März, 19.30 Uhr, Pfarrhauskeller

Wie immer am 1. Freitag im März wird weltweit der Weltgebetstag von Christen in aller Welt durchgeführt. Dieses Mal sind es Frauen aus christlichen Gemeinden in Zimbabwe, welche die Liturgie verfasst haben. Auch wir, die Gruppe 'Freies Reden', gestalten unter der Leitung von Gertraude Greub im Pfarrhauskeller Arisdorf den Weltgebetstag und Sie sind herzlich dazu eingeladen. Mit einem gemütlichen Apéro. 

 

 

Nach oben

Herzküssi-Nähaktion am Freitag, 13.03.2020, ab 14 Uhr, Pfarrhauskeller

Die Kissen mit den „langen Ohren“ können nach einer Brustkrebs-Operation unter den Arm gelegt werden und lindern so den Wundschmerz. Die Kirchgemeinde Arisdorf-Giebenach-Hersberg unterstützt diese Aktion und organisiert einen Nähnachmittag. Nähkenntnisse sind nicht nötig, denn es gibt verschiedenes zu tun: zuschneiden, nähen, stopfen…Für das leibliche Wohl ist gut gesorgt.

Datum:     Freitag, 13. März 2020

Zeit:          14:00 – 21:00

Ort:           4422 Arisdorf, Hauptstr. 66, Pfarrhauskeller

Anmeldung an: info(at)refarisdorf.ch oder telefonisch / via Whatsapp an Manuela Höller 079 526 73 44

Nach oben

Lobpreismorgen, Sonntag, 22. März, 10.15 Uhr, Kirche Arisdorf

Nach oben

Gospel-Gottesdienst, am Sonntag, 29.03.20, 10.00 Uhr, Kirche Sissach

Am Sonntag, 29. März 20, 10.00 Uhr, sind alle herzlich eingeladen zu einem Gottesdienst in der Kirche St. Jakob in Sissach. Es wird ein Gottesdienst mit musikalischer Begleitung durch den Gospel-Chor Voices of Unity.

Die Gemeinde aus Arisdorf wird zusammen mit uns Wintersinger-Nusshöfern feiern.

Sie sind herzlich willkommen.

Pfarrerin Sonja Wieland

Nach oben

Spezielle Gottesdienste an Ostern

Normalerweise versammeln wir uns in unserer Gemeinde einmal in der Woche zum Gottesdienst. In der Karwoche treffen wir uns gleich drei Mal zur Feier in unserer Kirche. Früher betonte man, dass der Karfreitag der wichtigste Feiertag der Reformierten, Ostern aber der höchste Feiertag der Katholiken sei. Heute betrachtet man diese Feiertagsreihe eher als gemeinsames Ganzes. Diese Feste vermitteln uns die gute Nachricht vom Erlösungswerk Christi durch seinen Tod und seine Auferstehung. Dabei hängen alle Festtage inhaltlich eng zusammen. Am Ostersonntag freuen wir uns über die Auferstehung Christi vom Tod, der das Böse überwunden hat. Am Karfreitag gedenken wir der ernsten, aber doch auf geheimnisvoller Weise heilsamen Bedeutung seines Todes am Kreuz. Am Gründonnerstag steht die Einsetzung des Abendmahls im Mittelpunkt, das für uns ein Unterpfand der ewigen Seligkeit ist und in dem wir unter dem Jahr immer wieder von neuem das Versöhnungswerk des Gottessohnes feiern und uns mit unserem himmlischen Vater versöhnen dürfen. Wir feiern dieses Jahr erstmals wieder den Gründonnerstag, der ja zu den grossen Feiertagen der Christenheit zählt. Am Gründonnerstag und Karfreitag sind sie herzlich eingeladen, um 17.00 Uhr mit uns mitzufeiern. Am Ostersonntagmorgen versammeln wir uns um 10.15 Uhr in der Kirche Arisdorf.

Wir freuen uns auf Sie!

Im Namen der Kirchgemeinde

Pfarrer Lukas Michel

 

 

Nach oben

Tagesausflug nach Bern, am Samstag, 02.05.20

Unser nächster Gemeindeausflug führt uns in die Bundesstadt Bern. Der 08.08 Zug ab Liestal führt uns ohne Halt nach Bern. Dort haben wir Zeit, die malerische Altstadt zu erkunden.

Schwerpunkt unseres Besuches ist das Berner Münster, ein eindrückliches Denkmal unseres Glaubens. Der Grundstein für das Berner Münster wurde 1421 gelegt, fertiggestellt wurde es jedoch erst 1893. Sein rund 100 Meter hohe Turm ist der höchste Kirchturm der Schweiz.

Anschliessend kehren wir zum gemeinsamen Mittagessen ein und stärken uns bei bester Aussicht auf die Stadt. Um 16.04 führt uns wieder ein direkter Zug nach Hause, so dass wir früh wieder daheim ankommen.

Die Teilnehmer sind für das Billett selbst besorgt. Wir bitten um Anmeldung beim Pfarramt bis zum 25. April, 061 813 05 35. Versicherung ist Sache der Teilnehmer. Treffpunkt: 08.00 Bahnhof Liestal (vor dem Kiosk), Ankunft abends in Liestal: 16.49.

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen!

Pfarrer Lukas Michel

Nach oben