Jahreslosung 2022

Gute Neujahrswünsche in schwierigen Zeiten

 

Der Ausblick auf das beginnende neue Jahr ist gerade in solchen schwierigen Zeiten nichts einfaches. Die guten Wünsche sollen ja nicht zu inhaltsleeren Floskel verkommen. Realistisch betrachtet kann ich nicht zusichern, dass alles nur gut sein wird – und wer weiss, welche Entwicklungen das neue Jahr noch bringen wird? Wer hätte je vorausgeahnt, was wir in diesen Tagen erleben? Die gute Botschaft der Bibel verspricht uns nicht in naiver Weltfremdheit, dass unser Leben ohne Probleme verlaufen wird, aber sie bezeugt uns die absolute Verlässlichkeit der Liebe Gottes.

Die Jahreslosung für das Jahr 2022 steht in Johannes 6,37 und lautet «Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.» Dieses schöne Wort bezeugt die grosse Kraft, die von der bedingungslosen Liebe unseres Gottes ausgeht. Gerade in schwierigen Zeiten kann dieser wichtige und schöne Gedanke viel Trost und Kraft spenden. Gerade jetzt, wo wir ja besonders oft erleben, wie frustrierend verschlossene Türen und Abweisung sein können, sei es wegen Beschränkungen in der Teilnehmerzahl, abgesagten Veranstaltungen oder verhängter Isolation und Quarantäne.

Gott, unser liebender Vater, der uns tröstet, wie einen eine Mutter tröstet nimmt uns mit offen ausgebreiteten Armen auf, wenn wir uns auf ihn zubewegen. Unter dieses Motto gestellt kann das vor uns liegende Jahr auch trotz allen Beschwernissen gelingen. Wenn ich nicht auf mich allein gestellt bin, sondern Geborgenheit in den Armen Gottes finde, schöpfe ich daraus die Kraft, alle Hürden zu überwinden, die mein Lebensweg und den kommenden Monaten vorsieht. In diesem Sinne wünsche ich allen Mitgliedern und Freunden unserer Kirchgemeinde, sowie allen Leserinnen und Lesern ein von Gott gesegnetes neues Jahr.

Pfarrer Lukas Michel