Anlässe

Kirchenkaffee

Sonntag, 10.02.2019, nach dem Morgengottesdienst

Kennen Sie das auch? Nach dem Gottesdienst möchten Sie gern noch ein bisschen bleiben und mit jemandem sprechen, den Sie angetroffen haben, oder Sie haben vielleicht noch eine Bemerkung zur Predigt? – doch dann ist es etwas ungemütlich draussen im Kalten vor der Kirche… also gehen Sie vielleicht nach Hause. Das muss nicht sein! Manchmal bleibt die versammelte Gemeinde gern noch ein wenig zusammen. Darum haben wir uns entschieden, probeweise ab Februar wieder einmal monatlich einen Kirchenkaffee anzubieten. Eine freundliche Einladung, nach der Feier des Gottesdienstes ungezwungen noch etwas gemeinsam in der Kirche zu verweilen und dazu einen heissen Kaffee zu geniessen. Einige der schönsten Gespräche fanden ungezwungen bei einer Tasse Kaffee statt.

In vielen Kirchgemeinden ist das Kirchenkaffee eine feste Institution. Der Legende nach verdanken wir das schwarze Getränk der zweiten Belagerung von Wien im Jahre 1683. Bei ihrem eiligen Abzug liessen die Türken unter anderem einige Säcke mit Kaffeebohnen zurück. Der polnische Geschäftsmann Georg Franz Kolschitzky kam auf die Idee, die Bohnen zu rösten und zu mahlen und dem daraus gebrühten Heissgetränk Milch beizugeben, um den bitterem Geschmack auszugleichen. Diese Geschichte ist vielleicht nicht ganz wahr, aber doch schön. Ganz nach dem Motto: ‘Se non è vero, è ben trovato’ (wenn es nicht wahr ist, so ist es wenigstens gut erfunden).

Wenn Sie unser neues Angebot anspricht, sind Sie herzlich dazu eingeladen. Und wenn Sie Interesse daran haben, dass wir diesen Anlass kontinuierlich aufrechterhalten können, gehören Sie vielleicht zu denjenigen, die sich freiwillig melden, beim Kirchenkaffe mitzuhelfen? Unser neues Gefäss soll Raum für Begegnung und Gemeinschaft bieten. Ich freue mich darauf, mich mit Ihnen demnächst mit einer Tasse Kaffee in der Hand unterhalten zu können!

Pfarrer Lukas Michel

 

 

Freitag, 15. März

Lesung, Orgel- und Violinkonzert

Berauschender Frühling

Fröhliche Stimmungsbilder zum Frühling möchten wir Ihnen vermitteln, durch Symbiose von Wort und Musik. Texte: Ruth Petitjean, an der Orgel spielt Fabian von Dungen, begleitet von Rachel Joy Montalbo, Violine. Nach dem Konzert offerieren wir Ihnen einen Apéro! Sie sind herzlich willkommen!

Eintritt frei – Kollekte

Gottesdienst mit CD-Taufe in Wintersingen

Am Sonntag, 31. März sind alle herzlich eingeladen zu einem Gottesdienst in der Kirche Wintersingen, mit Naturjodel und Folk. Der Gottesdienst wird wunderbar geeignet sein, die wärmere Jahreszeit einzuläuten. Es wird ein Gottesdienst mit ‚Taufe‘ der CD ‚Bluescht‘ vom gleichnamigen Trio bestehend aus Seraina Clark (Gesang), Melanie Scalbert (Cello, Gesang) und Renate Schwank (Gesang). Die Gemeinde aus Arisdorf wird zusammen mit uns Wintersinger-Nusshöfern feiern und anschliessend wird es Gelegenheit geben, mit den Musikerinnen anzustossen.